Skip to main content

Büro nach Maß mit Raumteilern und Stellwänden

Büro nach Maß mit Raumteilern und Stellwänden

Büro nach Maß mit Raumteilern und Stellwänden

Kommunikation und Flexibilität sind Eigenschaften, die in unserer schnelllebigen Informationsgesellschaft immer wichtiger werden. Auch Firmenchefs wissen um diese Anforderungen und sind darum bemüht, kommunikationsfördernde Büroräume zu schaffen, die durch ihre Umstrukturierungsmöglichkeiten eine flexible Organisationsstruktur ermöglichen. Aus diesem Grund werden sogenannte Großraumbüros immer beliebter. Eine offene Bürostruktur, die es ermöglicht, mit Kollegen verschiedenster Abteilungen zusammenzuarbeiten und Gruppenprojekte effektiv zu realisieren, entspricht dem Kontext moderner Unternehmensführung.

Ruhe sogar in Großraumbüros

Allerdings litten die Großraumbüros in den letzten Jahren unter ihrem schlechten Ruf. Sie sollten besonders laut und hektisch sein, so dass konzentriertes Arbeiten für den einzelnen Mitarbeiter nicht möglich sei. Mit neuen schalldämmenden und schallabsorbierenden Büro-Stellwänden gehört dieses Vorurteil jedoch der Vergangenheit an. Diese Stellwände garantieren nicht nur eine effiziente Teamarbeit einzelner Gruppen, sondern tragen zur optischen Raumgliederung bei. Sie helfen dabei, einzelne Abteilungen räumlich und organisatorisch voneinander zu trennen. Oftmals werden sogar einzelne Bereiche des Großraumbüros komplett durch deckenhohe Trennwände akustisch abgetrennt, um Einzelpersonen oder Teams Rückzugsmöglichkeiten für besonders konzentrationsintensive Arbeitsphasen anbieten zu können. Aber auch die Arbeitsplätze einzelner Mitarbeiter können durch effiziente Raumteiler definiert werden, so dass auch in einem personenreichen Mehrpersonenbüro ein Stück Privatsphäre gesichert ist.

Handelsübliche Raumteiler sind zwischen 160 und 200 cm hoch. Die einzelnen Paneele lassen sich meistens noch erweitern oder so umstellen, dass einer flexiblen Raumgliederung keine Grenzen mehr gesetzt sind. Besonders geeignet sind solche Trennwände zur optischen Unterteilung eines Raumes oder zum Schaffen von Laufwegen. Zur Arbeitsplatz-Trennung und Tischumbauung eignen sich mobile Stellwände ebenfalls besonders gut. Sie sind oft aus schallabsorbierenden Materialien gefertigt und dienen der Regulierung der Geräuschkulisse, aber auch als Sichtschutz.

Weitere Lösungen zum Abtrennen von Bürobereichen

Eine ungehinderte Kommunikation ist mit Trennwänden nicht immer möglich. Meistens muss man den eigenen Arbeitsplatz dafür verlassen, um mit einem Kollegen sprechen zu können. Um einzelnen Mitarbeitern einer Gruppe Privatsphäre zu garantieren, ohne dass diese räumlich voneinander getrennt sind, verwendet man oftmals spezielle Paneele, die sich auf den Schreibtischen aufstellen lassen. Dieser Schreibtischsichtschutz ist meist nur wenige Zentimeter hoch, bietet jedoch einen effektiven Schutz vor neugierigen Blicken und bewahrt genügend Diskretion, wenn es beispielsweise um die Erledigung privater Vorgänge mit einem Kunden geht. Der offenen Kommunikation mit den Kollegen schiebt diese Variante jedoch keinen Riegel vor.

Wer jedoch glaubt, dass all diese Variationen der Raumteilung durch Stell- bzw. Trennwände langweilig und karg aussehen, sollte sich einmal vom Fachmann beraten lassen. Heutzutage gibt es Stellwände und Raumteiler in vielen verschiedenen Materialien und Farben, so dass damit sogar optische Highlights gesetzt werden können. Praktisch ist zudem die Tatsache, dass sich an einem Schreibtischsichtschutz oder an der Stellwand noch Dinge befestigen lassen, so dass für mehr Ordnung auf dem Schreibtisch gesorgt wird. So sind alle wichtigen Dinge stets griffbereit, wenn sie benötigt werden. Moderne Bürostellwände- und Raumteiler beeinflussen also nicht nur die Akustik von Mehrpersonenbüros, sondern dienen auch der organisatorischen Raumgliederung sowie zum Schaffen von Rückzugsmöglichkeiten und dem Erhalt der Privatsphäre der Mitarbeiter. Durch die Vielzahl an Größen, Formen und Farben setzen Raumteiler Akzente und verhelfen mit Sicherheit zu einem harmonischeren Arbeitsklima.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *