Skip to main content

Gaming-Stuhl: Der perfekte Sitzplatz für stundenlange Spiele-Sessions

gaming stuhl test 2017

Wer besser sitzt, kann länger spielen. Am besten direkt zum Gaming Stuhl greifen.

Ob in der Kosmetikbranche, in der Medizin oder der Industrie – für viele Bereiche gibt es heute passende Stühle. Auch für den Gaming-Bereich stehen speziell gefertigte Sitzmöbel zur Verfügung. Ein sogenannter Gaming-Stuhl ist dabei nicht nur für jene Personen gedacht, die privat viel Zeit am Computer oder an einer Spielekonsole verbringen und besonders intensiv Games spielen.

Besonders gut sind diese Stühle auch für Gamer geeignet, die in diesem Bereich arbeiten, zum Beispiel als Spieletester. Während ein normaler Bürostuhl den Anforderungen meist nicht gewachsen ist, bietet ein Gaming-Stuhl ein hohes Maß an Ergonomie und Bequemlichkeit. Darüber hinaus bestechen diese Computerstühle durch interessante Designs und diverse Funktionen.

MC Racing 5 Gaming Stuhl

113,28 € 395,67 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen
LANGRIA Gaming Stuhl

129,99 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen
Robas Lund 62542NR4 DX Racer12

134,28 € 763,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen
DX Racer1 Chefsessel / Gamingstuhl

209,00 € 417,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Ansehen

Vorteile Gaming-Stuhl

  • für private und geschäftliche Zwecke nutzbar
  • klassische bis ausgefallene Designs
  • ergonomische Bauweise
  • für langes Sitzen konzipiert
  • mit vielen Funktionen erhältlich

Nachteile Gaming-Stuhl

  • meist teurer als normale Bürostühle
  • nicht unbedingt für den klassischen Einsatz im Büro geeignet

gamingstuhlRandnotiz: Mehr als 40 Prozent der Deutschen spielt gerne Video- oder Computerspiele – die einen monatlich oder wöchentlich, die anderen täglich.

Der Gaming-Bereich zählt neben dem Schauen von Filmen und dem Hören von Musik mittlerweile zu den gefragtesten digitalen Medien.

Während eine große Gruppe der deutschen Bundesbürger Spielekonsolen nutzen, spielen immer mehr Personen auch sogenannte Browser-Games am Computer.

Je nach Intensität bzw. Länge des Spielens ist auf die Nutzung eines geeigneten Gaming-Stuhls zu achten, der ausreichend Sitzkomfort und Ergonomie bietet.

 

Gaming-Stuhl versus Drehstuhl und Chefsessel – Die Unterschiede

Optisch ähneln viele Gaming-Stühle häufig den gängigen Bürodrehstühlen oder Chefsesseln. Dennoch gibt es teils gravierende Unterschiede.

Design und Optik

Ein Gaming-Stuhl sieht je nach Modell einem Drehstuhl fürs Büro oder einem Chefsessel zum Verwechseln ähnlich. Neben der klassischen Optik sind zunehmend aber auch Gaming-Stühle erhältlich, die etwa wie ein Sportsitz designed sind. Auch weitere ausgefallene Designs sind möglich. Zudem gibt es die hochwertigen Stühle in unzähligen Farbvarianten, während klassische Bürostühle oft nur in dezenten Farben und einfarbig erhältlich sind.

Bei den Materialien ist ebenfalls eine große Auswahl vorhanden. Chefsessel sind zumeist aus hochwertigem Leder gefertigt, während klassische Bürostühle in der Regel mit Stoffbezügen ausgestattet wurden. Bei Gaming-Stühlen sind beide Varianten denkbar. Während Kunstleder oder echtes Leder auch hier sehr professionell und edel wirkt, eignen sich Stühle mit Stoffbezügen – vor allem mit Netzstoff – insbesondere für Personen, die viel und rasch schwitzen.

Die Sitzdauer

Ein moderner Drehstuhl sollte über eine ergonomische Sitzfläche verfügen, die es dem Nutzer ermöglicht, etwa 4 bis 8 Stunden am Tag bequem zu sitzen. Allerdings wird hierbei davon ausgegangen, dass der Sitzplatz von Zeit zu Zeit verlassen wird. Denn neben dem „aktiven Sitzen“, also dem stetigen Verändern der Sitzposition, ist es während der Arbeitszeit auch besonders wichtig, für ausreichend Bewegung zu sorgen. Gamer hingegen verbringen oft mehrere Stunden am Stück vor dem PC oder der Spielekonsole, ohne ihren Platz zu verlassen. Gaming-Stühle sind deshalb so konzipiert, dass der Sitzende möglichst lange von einem gleichbleibend hohen Sitzkomfort profitiert.

gaming-stuhl-kaufen

Bei der Lan Party muss man nicht zwangsläufig auf den eigenen Gaming Stuhl verzichten.

Die Einstellmöglichkeiten

Damit der Sitzkomfort über einen langen Zeitraum gewährleistet werden kann, muss ein guter Gaming-Stuhl über möglichst viele Einstellungsmöglichkeiten verfügen. Der Gamer sollte den Stuhl so einstellen können, dass der Sitzkomfort perfekt auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dazu zählen unter anderem eine verstellbare Sitzhöhe (Höhe und Neigungswinkel), eine individuell einstellbare Sitzfläche, verstellbare Armlehnen sowie auch eine anpassbare, hohe Rückenlehne.

Worauf muss ich beim Kauf eines Gaming-Stuhls achten?

Ein moderner Gaming-Stuhl sollte die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • ergonomische, angepasste Sitzfläche
  • stufenlose Höhenverstellung
  • inklusive Kippfunktionen
  • stabile, belastbare Bauweise
  • hochwertige Doppelrollen (weich oder hart, je nach Boden)
  • verstellbare Armlehnen
  • in der Höhe und Neigung anpassbare Rückenlehne
  • Lordosenstütze / Lendenkissen
  • Nackenkissen

Reinigung und Pflege

Gaming-Stühle sind in Abhängigkeit der Spielintensität sehr häufig in Benutzung. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, auf eine regelmäßige und richtige Pflege der Stühle zu achten. Das Verwenden von aggressiven Reinigern sollte dabei in jedem Fall vermieden werden!

Pflege von Gaming-Stühlen mit Lederbezug

Gaming-Stühle, die mit Kunstleder oder echtem Leder bezogen wurden, lassen sich sehr leicht reinigen und pflegen. Mit Hilfe von Wasser und einem Mikrofasertuch können viele Unreinheiten wie Staub oder Flecken meist schnell beseitigt werden. Sollte darüber hinaus die Verwendung eines Reinigers notwendig sein, ist es wichtig, vorher in der Bedienungsanleitung des Herstellers nachzulesen, welche Reiniger und Pflegeprodukte für den Stuhl verwendet werden dürfen. Hartnäckige Flecken lassen sich ansonsten mit Reinigungsalkohol am besten entfernen. Darüber hinaus empfiehlt sich eine wöchentliche Anwendung von geeignetem Kunstleder- oder Echtleder-Balsam. Dies dient der Pflege des Stuhls, indem es die Oberflächen vor Feuchtigkeit, Rissen sowie Verschleiß schützt, und verlängert dessen Lebensdauer. Das Leder, ob echt oder künstlich, bleibt dadurch länger geschmeidig.

Pro Leder- und Kunstlederbezug

  • besonderes Sitzklima
  • gute haptische Eigenschaften
  • elegante Optik
  • hohe Atmungsaktivität
  • langlebig und robust (vor allem Echtleder)

Contra Leder- und Kunstlederbezug

  • oft teurer als Stoffbezug
  • kühlt im Vergleich zu Stoff schneller aus

Pflege von Gaming-Stühlen mit Stoffbezug

Ein Gaming-Stuhl mit Stoffbezug muss im Normalfall weniger häufig gereinigt werden. Je nach Verschmutzungsgrad ist aber eine jährliche Reinigung des Stoffes zu empfehlen. Hierfür genügen ebenfalls etwas Wasser und ein Reinigungstuch, um Wasserflecken, Staub und Schmutz zu entfernen. Gegebenenfalls genügt es auch, mit einem Staubsauger das Polster kurz abzusaugen. Nur in extremen Fällen sollte zu speziellen Schaum- und Polsterreinigern gegriffen werden. Diese müssen außerdem gemäß den Vorgaben in der Hersteller-Anleitung verwendet werden, damit der Stoff keinen Schaden nimmt.

Pro Stoffbezug

  • zahlreiche Designs, Farben und Muster
  • Stoff ist besonders „warm“
  • hohe Atmungsaktivität
  • günstig in der Anschaffung (im Vergleich zu Leder-Modellen)

Contra Stoffbezug

  • hartnäckige Verschmutzungen sind im Vergleich zu Leder und PU schlechter zu beseitigen

Wartung eines Gamer-Stuhls

Damit der Gaming-Stuhl dauerhaft als bequeme und sichere Sitzmöglichkeit dienen kann, muss er alle paar Monate gewartet werden. Hierzu ist in erster Linie wichtig, alle vorhandenen Schrauben zu überprüfen und bei Bedarf nachzuziehen. Nur so behält der Stuhl seine Stabilität. Flecken, Schmutz und Essensreste sollten möglichst sofort entfernt werden.

Tipp: Damit die Stuhlpolster des Gaming-Stuhls lange schön bleiben, sollte dieser neben einer geeigneten Pflege möglichst keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Diese kann den Bezug ausbleichen. Leder kann langfristig austrocknen und rissig werden. Darüber hinaus kann sich das Leder verformen, insbesondere wenn der Stuhl außerdem direkt neben eine Heizung gestellt wird.

Fazit Gaming-Stuhl

Die Auswahl an Gaming-Stühlen ist groß und das Angebot wächst stetig. Vom klassischen Stuhl mit Stoffbezug bis hin zum ausgefallenen Designer-Modell aus Leder ist alles erhältlich. Neben der Ausstattung und den individuellen Funktionen spielt die persönliche Vorliebe bei der Wahl des passenden Gamer-Stuhls sicher eine große Rolle.

Die wichtigsten Punkte noch einmal zusammengefasst:

  • Preis: Richtet sich nach den persönlichen Wünschen und dem jeweiligen Modell (Stoff, Ausstattung, Funktionen).
  • Optik: Richtet sich nach dem eigenen Geschmack (Farbe, Style).
  • Komfort: Ein hochwertiger Gaming-Stuhl sollte über verschiedene Einstellmöglichkeiten verfügen, zum Beispiel: bequemes Sitzpolster, verstellbare Sitzhöhe und -tiefe, Kipp-Funktion, anpassbare Armlehnen und Rückenlehne.
  • Ergonomie: Moderne Gaming-Stühle müssen ein hohes Maß an Ergonomie bieten. Das heißt, dass sich der Stuhl der Körperform seines Nutzers anpasst und die Wirbelsäule in eine bequeme, gesunde Position bringt.
  • Material: Auch das Material spielt bei der Auswahl selbstverständlich eine Rolle. Ob Stoff, Echtleder oder Kunstleder hängt vom persönlichen Geschmack, dem Einsatzgebiet und dem Geldbeutel ab. Wichtig bei allen Materialien: eine gute Verarbeitung!